home
Zu "Ein Buddha auf dem Bücherschrank"

Immer wieder begegnet uns, still und ohne aufdringlich zu sein, die Figur jenes Heiligen, der mit verschränkten Beinen sitzt und erhaben lächelt: Jener Buddha, der vor über 2500 Jahren in Nordindien lebte und Antworten auf die zentralen Fragen des menschlichen Daseins finden wollte.

Der Buddha fand und zeigte den Weg, wie man den eigenen Unzulänglichkeiten begegnet und sie überwindet. Dabei ist seine Lehre frei von Hass, Fanatismus und dem Anspruch auf Ausschließlichkeit.

Er lehrte den liebevollen Umgang miteinander, Toleranz und den goldenen Mittelweg.

Er zeigte uns, wie wir unser Dasein verbessern können, wie zukünftiges Leiden zu vermeiden ist und auch, wie wir in den Tiefen unseres Selbst die Erleuchtung finden können.

Dieses Buch soll eine einfache Darstellung der buddhistischen Lehre sein.

 

ISBN 978-3-00-010927-7